Die Evangelische Gemeinschaftsstiftung Bocholt fördert die soziale, kirchliche und kulturelle Arbeit in Bocholt und leistet damit einen Beitrag zur Verbesserung des gesellschaftlichen Miteinanders.

2012-05-30 005 (Klein)Die Stiftung engagiert sich vor dem Hintergrund, dass Menschen Werte brauchen, mit denen sich die Gesellschaft in gutem Maße entwickeln kann. Der christliche Glaube vermittelt Werte der Nächstenliebe, der Fremdenliebe, des Teilens und der Verantwortung für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung.

Um auch künftig ein harmonisches Gemeinwesen zu erleben, ist die Stadt auf ein hohes soziales Niveau und nachhaltige Wertevermittlung angewiesen.

Als Beitrag zur Verbesserung des sozialen Miteinanders strebt die Evangelische Gemeinschaftsstiftung Bocholt vor allem an:

  • die Stärkung der Kinder- und Jugendarbeit (Kindergärten, Jugendeinrichtungen, Jugenderholungsmaßnahmen),

  • die Unterstützung der Arbeit für Bedürftige und

  • eine Förderung der kirchlich-kulturellen Arbeit (z.B. Konzertveranstaltungen).

  • Zur Durchführung dieser Arbeit gehört auch die Bemühung um die Erhaltung von Kirchen und kirchlicher Gebäude als Räume der Begegnung.

Ziel der Projekte der Stiftung ist es, Menschen eine zukunftsfähige Perspektive zu vermitteln durch nachhaltige soziale Unterstützung, Wertevermittlung und der Förderung der Kultur als ein wesentlicher Aspekt des Gemeinschaftserlebens.

Zustiftungen und Zuwendungen aus Testamenten und Vermächtnissen bilden den Grundstock der Stiftung und bleiben dauerhaft erhalten. Die Zinserträge der Zustiftungen und Zuwendungen aus Testamenten und Vermächtnissen fließen in die konkrete Hilfe durch die Stiftung ein.

Darüber hinaus erhalten wir jährliche Spenden, die sofort und unmittelbar für die Unterstützung eingesetzt werden können und in konkrete Projekte investiert werden.